Konzert

Mi 27.05. 19:00 Uhr öffentlich

Louis Lewandowski (1821-1894), dem 1865 der Titel Königlicher Musikdirektor verliehen wurde, gilt als Pionier einer „modernen“ Synagogalmusik, die in vielen Großstadtsynagogen Einzug hielt. Samuel Adler (geboren 1928 in Mannheim) und Herman Berlinski (geboren 1910 in Leipzig), die im Geiste dieser Musik aufgewachsen sind, gelang die Flucht in die USA, wo sie diese Tradition weiterentwickelt haben. Ernest Bloch (geboren in Genf) und Jaromir Weinberger (geboren in Prag) gehören zu jenen „weltlichen“ Juden, denen der mörderische Antisemitismus der Nazis die Tradition ihrer Väter und Mütter wieder nähergebracht hat.