Konzert Heinrich Schalit - Freitagabendliturgie

Fr 23.09. 19:30 Uhr öffentlich

Am 16. September 1932 fand die Uraufführung der Freitagabenliturgie für Kantor, gemischten Chor und Orgel in der Berliner Synagoge Lützowstraße statt. Der Komponist Heinrich Schalit, der zu jener Generation gehörte, denen es wichtig war, ein jüdisches Idiom zur Identititätsstiftung musikalisch zu formulieren, edierte sein Hauptwerk im Selbstverlag und emigrierte kurz nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten. Johannes Vetter hat das Werk im Frühjahr 2017 in Jerusalem aufgeführt. Des semiprofessionelle Bläserensemble Zion unter Leitung von Joachim von Haebler steuert selten gehörte Originale Blechbläsermusik jüdischer Komponisten bei.